Vereinssatzung

 

Satzung des Imkervereins Letschin und Umgebung e. V.

 

§ 1Name und Sitz

Der Imkerverein Letschin und Umgebung e. V. hat seinen Sitz in Letschin und erstreckt sich auf das nord-östliche Gebiet des Oderbruchs im Kreis Seelow.

Er ist Rechtsnachfolger der Sparte „Imker“ Letschin des VKSK. Er ist dem Landesverband Brandenburg angeschlossen und gehört zum Kreisimkerverband Seelow.

 

Sein Wirken ist nicht auf Erwerbstätigkeit gerichtet, sondern verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Ziele.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es dürfen keine Personen durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch verhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 2Ziele und Aufgaben

Der Imkerverein hat die Aufgabe, alle in seinem Einzugsbereich ansässigen Imker als Mitglied zu gewinnen und ihre Interessen zu vertreten.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Seine Tätigkeit erstreckt sich auf Förderung und Entwicklung der Imkerei.

Der Imkerverein stellt sich im Besonderen folgende Ziele:

1. Förderung einer zeitgemäßen Imkerei durch Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch

2. Förderung der Zuchtarbeit zum Erhalt einer sanften, gut lenkbaren Biene

3. Einflussnahme zur Erhaltung der Bienengesundheit einschließlich des Schutzes der Bienen

4. Förderung der fachlichen Wissensvermittlung und des Erfahrungsaustausches zu allen Fragen der Imkerei sowie der fachlichen Beratung der Mitglieder

5. Pflege und Erhaltung der heimischen Natur, insbesondere der Wildbienen und der einheimischen Wildflora

6. Pflege und Erhaltung des kulturellen Erbes der Imkerei

7. Förderung und Voraussetzungen für die effektive Organisierung und Durchführung der Blütenbestäubung und Wanderung

8. Unterstützung der Imker bei der Förderung der Bienenweide

9. Unterstützung der Arbeit mit Jugendlichen und Kindern unter dem Gesichtspunkt der in § 2 dargestellten Aufgaben.

10. Vertretung der Ziele in der Öffentlichkeit.

 

§ 3 Mitgliedschaft

1.Mitglied im Imkerverein können auf schriftlichen Antrag alle im Versorgungsgebiet ansässigen und volljährigen Imker und an der Imkerei interessierte Personen und Naturfreunde werden.

2. Jugendliche im Alter von 14 – 18 Jahren können mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten als Mitglied aufgenommen werden.

3. Die Aufnahme ist durch die Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit zu beschließen.

4. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.

5. Zu Ehrenmitgliedern können Personen, die sich für die Förderung und Entwicklung der Imkerei und des Imkervereins verdient gemacht haben, durch die Mitgliederversammlung ernannt werden.

 

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht, auf Unterstützung und Förderung durch den Imkerverein im Rahmen dieser Satzung. Einrichtungen und Veranstaltungen des Vereins stehen ihnen zur Nutzung und Teilnahme offen.

Die Mitglieder sind verpflichtet:

1. Die Bestimmungen dieser Satzung einzuhalten und an ihrer Verwirklichung aktiv mitzuwirken.

2. Ihre Imkerei so zu betreiben, dass sie sowohl der veterinärhygienischen Bestimmungen als auch den Festlegungen des Tierschutzes entspricht.

3. Die festgesetzten Beiträge fristgemäß zu entrichten.

 

§ 5 Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt:

1. durch Austritt. Die Erklärung zum Austritt aus dem Verein bedarf der Schriftform.

2. durch den Tod des Mitgliedes.

3. durch den Ausschluss aus dem Verein wegen grober Verstöße gegen die Satzung oder wegen vereinsschädigenden Verhaltens.

Über den Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung. Einspruch gegen diese Entscheidung kann beim Vorstand des Landesverbandes innerhalb von 4 Wochen eingelegt werden. Ausgeschlossene oder ausgeschiedene Mitglieder haben kein Recht auf das Vereinsvermögen.

 

§ 6 Struktur und Organe

1.Das höchste Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Sie ist vom Vorstand mindestens viermal in 12 Monaten einzuberufen.

Die Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder das schriftlich verlangen.

Die Einberufung der Versammlungen hat schriftlich unter Einhaltung einer vierzehntägigen Frist mit Bekanntgabe der Tagungsordnung zu erfolgen.

Die Beschlussfassung in der Mitgliederversammlung erfordert eine Mehrheit der erschienen Mitglieder.

Zu einem Beschluss zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von zwei Dritteln der Erschienenen notwendig.

Für die Änderung der Ziele und Aufgaben (lt. § 2) ist die Zustimmung der Mitglieder erforderlich; die Zustimmung der nicht erschienen Mitglieder muss schriftlich vorliegen.

Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand für die Dauer von 2 Jahren. Die Wahl erfolgt geheim. Die Wiederwahl ist zulässig.

 

 

2. Der Vorstand: Der Vorstand besteht aus mindestens 4 Mitgliedern. 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender (oder Stellvertreter), Kassierer, Schriftführer.

Zur Unterstützung der Arbeit des Vorstandes kann die Mitgliederversammlung Obleute für bestimmte Arbeitsbereiche bestätigen. Die Obleute haben Stimmrecht in allen ihr Aufgabengebiet betreffenden Fragen.

Der Vorstand vertritt den Verein im Rechtsverkehr. Der Vorstand organisiert auf der Grundlage dieser Satzung die Arbeit des Vereins. Er ist der Mitgliederversammlung einmal jährlich rechenschaftspflichtig.

Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich.

3.Der Verein wird vom 1. Vorsitzenden und 2. Vorsitzenden (Stellvertreter) gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

4.Der Schriftführer hat über die Vorstandssitzungen und über die Mitgliederversammlungen Protokoll zu führen. Die Protokolle sind von ihm und dem 1. Vorsitzenden zu unterzeichnen.

 

§ 7 Finanzierung des Imkervereins

Die Finanzierung des Imkervereins erfolgt durch Mitgliedsbeiträge. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages ist durch die Mitglieder jährlich zu beschließen.

Der Beitrag ist im 1. Quartal für das laufende Jahr zu entrichten.

Bei Beitragsrückständen ruhen die Rechte des Mitgliedes. Bei mehr als 3 Monaten Beitragsrückstand kann die Mitgliederversammlung den Ausschluss beschließen.

 

§ 8 Kassenprüfung

Zur Prüfung der ordnungsgemäßen Nachweisführung, Verwaltung und Verwendung der Finanzen wird eine von der Mitgliederversammlung bestimmte Kommission jährlich eine Revision durchführen.

Das Ergebnis der Revision ist in der Mitgliederversammlung bekannt zu geben.

 

§ 9 Auflösung des Vereins

Der Imkerverein kann sich auf Beschluss der Mitgliederversammlung auflösen. Der Beschluss muss sich mit 2/3 Mehrheit bestätigen. Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den Heimatverein Letschin, Birkenweg 1 in 15324 Letschin, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

 

beschlossen auf der Mitgliederversammlung vom 03.05.1990

bestätigt auf der Mitgliederversammlung am 12.09.2004

bestätigt auf der Mitgliederversammlung am 25.08.2009

bestätigt auf der Mitgliederversammlung am 29.11.2009 und am 17.02.2010

 

 

IMKERVEREIN-LETSCHIN.DE

Imkerverein Letschin und Umgebung e.V

 

VEREINSSATZUNG

 

Imkerverein Letschin und Umgebung e.V.

Karin STAHL

Am Baggesee 6

15328 Golzow